Gesamtjugendausschuss

Am 13.4.2019 fand die diesjährige Jugendvollversammlung um 10:00 Uhr im Clubraum statt. Nach der Begrüßung durch Melanie Hofmann Gesamtjugendleitung und der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Rüdiger Kanzler, wurde aus den einzelnen Abteilungen berichtet. Entschuldigt fehlten Paul Hofmann und Jan Rinderknecht.

Bericht Gesamtjugend (Melanie Hofmann)

Der Gesamtjugendausschuss ist ein wichtiges Organ innerhalb des Vereins. Der Jugendausschuss ist zuständig für alle Jugendangelegenheiten des Vereins. Er setzt sich zusammen aus jeweils einem Vertreter/in der Abteilungen, die im Jugendbereich tätig sind und einem weiblichen und einem männlichen Jugendvertreter, die zum Zeitpunkt der Wahl das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Stimmberechtigt sind hier alle Jugendlichen, die das 12. Lebensjahre vollendet haben. Für alle Jugendlichen die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben wird je Abteilung ein Vertreter bestimmt.
Im April 2018 fand die Jugendvollversammlung im Clubraum der Heinrich-Beck-Halle statt. Die Einladung erfolgte fristgerecht durch Aushang und Veröffentlichung im Ortsblatt. Der neu gewählte Gesamtjugendausschuss setzte sich aus Alina Rell, Jan Rinderknecht, Paul Hofmann mit Vertreter Roman Arnold Stefanie Just und mir zusammen. Im Bereich Handball konnten leider keine Vertreter gefunden werden. Franziska Mayer wurde an diesem Abend verabschiedet. Sie hatte sich mit viele Stunden im Turnbereich und auf Veranstaltungen für den Verein eingesetzt dafür auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön.
Bei der darauffolgenden konstituierenden Sitzung wurde Melanie Hofmann als Gesamtjugendleiter gewählt.
Die Tätigkeiten des Jugendausschusses sind im Verlauf eines Jahres sehr abwechslungsreich und schön verteilt.
Als erstes ging es um die Verteilung der Kommunion- und Konfirmation Geschenke.
Danach ist der Gesamtjugendausschuss mit über 70 Kindern ins Kino „Die kleine Hexe“ gegangen. Diese wurden von Pia Hofmann, Brita Schmidt, Annegret Leitwein, Melanie Hofmann und Jan Rinderknecht begleitet.
Am 20.7.2018 wurden die Jugendlichen der SG Leutershausen im feierlichen Rahmen auf dem Rathausvorplatz geehrt.
Es war eine gemütliche Runde. Nach der Begrüßung von Melanie Hofmann Leiterin der Gesamtjugend, die sich beim stellvertretenden Bürgermeister für die Übernahme der Kosten der Medaille bedankte, der Rede von Rüdiger Kanzler, der sich nochmals als erster Vorsitzender mit den Worten wir sind stolz auf eure Leistungen, passt aber auf euch auf, den nur so könnt ihr weiter Erfolge erzielen, vorstellte und Christian Würz als stellvertretender Bürgermeister der ebenso stolz auf die SGL Jugend ist ging es an die Ehrungen.
Hier möchte ich dem Bürgermeister noch einmal danken, denn die Medaillen wurden von der Gemeinde Hirschberg gesponsert. Die Gesamtjugend hat alle Kinder und Jugendlichen eingeladen, die Erfolge mit ihren Sportgruppen erreicht haben, ebenso ihre Trainer. Trotz Ferienbeginn war die Veranstaltung gut besucht.
Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist uns sehr wichtig und so unterstützten wir die Gemeinde bei den Ferienspielen mit einem „Fahrradsicherheitstraining mit der Heidelberger Polizei“. Es hatte wieder eine deutlich bessere Resonanz gefunden.
15 Kinder im Alter von 7-10 Jahren tummelten sich mit ihren Fahrrädern auf dem Platz vor dem Jugendhaus. Nach dem alle Glasscherben aufgesammelt waren, durften die Kinder in zwei Gruppen um die aufgestellten Pylone eine großes Viereck umfahren. Dies wurde mit immer neuen Aufgaben wie das mit einer Hand fahren erschwert Zusätzlich hat Nina Schollenberger Yoga Kurse für Kinder angeboten um auf das neue Angebot aufmerksam zu machen.
In Kooperation mit dem restlichen Vorstand wurde im letzten Jahr wieder der Familiennachmittag am 2. Advent gestaltet. Hier konnten sich 13 Gruppen mit einem kleinen Auftritt präsentieren und zeigen, was sie in den Übungsstunden erlernt haben.
Der Nachmittag war sehr gut besucht. Am Freitag davor, packte der Gesamtjugendausschuss über 250 Handtücher mit Süßem. Diese Geschenke wurde dann durch den Nikolaus (Sven Glander) überreicht. Auch alle ÜL und die Hausmeister wurden mit Geschenken vom Verein bedacht (Gutschein und Handtuch). Es war schön, dass so viele Helfer den Nachmittag unterstützt haben ebenso, dass viel positives Lob gefallen ist. Dafür nochmal vielen Dank.
Im Frühjahr bin ich mal wieder auf die Suche nach Vertretung im Handball gegangen, damit sie nicht wieder vakant bleiben. Sven Glander hat mich dabei unterstütz, doch leider ohne Erfolg.
Geplant ist auch in diesem Jahr ein Kinobesuch, doch konnte noch kein passender Film mit Termin gefunden werden. Wir sind dran und laden dann entsprechend alle SGL-Kinder ab 6 Jahren ein.
Ebenso wie in den letzten Jahren werden die Konfirmanden und Kommunionkindern der SGL einen Hirschberg-Gutschein, im Wert von 10 Euro, und ein kleines Präsent erhalten.
Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer und auf eine gute Zusammenarbeit im bewährten Team.

Bericht: Leichtathletik (Stefanie Just)

Bei der Abteilung Leichtathletik sind derzeit 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren angemeldet.
Diese sind in drei Gruppen eingeteilt: 1. Gruppe von 5 Jahren bis zur 1. Klasse, 2. Gruppe umfasst die 2. sowie 3. Klasse und die 3. Gruppe besteht aus 4. Klasse und älter.
Die Gruppen werden von den beiden Trainerinnen Anja Müller und Brita Schmitt sowie den drei Helfern Helen Arnold, Frauke Lumma und Leo Günther betreut.
Das Training wird nach wie vor gut besucht und es trainieren zwischen 60-70 Kinder in den jeweiligen Gruppen.
Im Winter ist die Trainingszeit in der Heinrich-Beck-Halle montags von 16 bis 19 Uhr, jeweils eine Stunde pro Gruppe. Im Sommer (ab April) findet das Training auf dem Sportplatz von 16.45 Uhr bis 19.30 Uhr statt.
Im vergangenen Jahr haben die Kinder und Jugendlichen an den Kinderleichtathletik-Wettkämpfen in Heidelberg-Rohrbach, Schwetzingen und Seckenheim teilgenommen. Seit 2013 finden spielerische und v.a. teamorientierte Wettkämpfe statt. Dabei muss je eine Disziplin aus den Blöcken Lauf, Sprung und Wurf durchgeführt werden. In folgenden Disziplinen traten die einzelnen Mannschaften an: Ringe werfen, Zielwerfen, Hoch-Weitsprung, Zonenweitsprung, Biathlon, Einbeinhüpfer-Staffel, Hürdenstaffel, Sprint aus verschiedenen Positionen, Cross-Lauf.
Außerdem nahmen die Kinder und Jugendlichen am Mathaisemarktlauf in Schriesheim, dem Frühlingslauf in Leutershausen, dem Straßenlauf in Rheinau und am Silvesterlauf in Heddesheim teil.
Sowohl bei den Kinderleichtathletik-Wettkämpfen als auch bei den Läufen waren die Kinder und Jugendlichen mit Begeisterung dabei und konnten neben guten Zeiten auch Urkunden sowie kleinere Geschenke mitnehmen.
Auch 2018 wurde wieder das Sportabzeichen abgenommen, dabei bekamen 50 Kinder und Jugendliche ein Abzeichen verliehen, davon 10 in Bronze, 24 in Silber und 16 in Gold.
Ein langgehegter Wunsch ging 2018 endlich in Erfüllung, es wurden einheitliche Trikots, in den Vereinsfarben rot-weiß angeschafft.
Zum Abschluss gilt mein Dank den Übungsleiterinnen Anja Müller und Brita Schmitt, sowie ihren Helfern Helen Arnold, Frauke Lumma und Leo Günther, die mit viel Engagement und Freude die vielen Kinder und Jugendlichen trainieren und auch zu den verschiedenen Wettkämpfen begleiten.

Bericht: Handball (S. Glander), gelesen von Alina Rell

Die Handball-Jugend ist auf dem Weg wieder zur alten Stärke zu finden. Nachdem die Qualifikation letztes Jahr erfreuliche Ergebnisse brachte, konnten wir im Laufe der Saison auch hier oft mit erhobenen Hauptes aus den Hallen gehen.

Die männliche D-Jugend belegte am Ende der Saison einen guten fünften Platz in der Landesliga. Auch die männliche C2-Jugend belegte in der Bezirksliga einen guten Mittelfeldplatz und wurde am Ende sechster. Unsere männliche B-Jugend startete unverhofft in der höchsten Klasse, der Baden-Württemberg-Liga und belegte am Ende den 10. Tabellenplatz. Die weibliche E-Jugend spielte eine gute Runde und belegte am Ende einen tollen Mittelfeldplatz.

Etwas mit Startschwierigkeiten ging die männliche A-Jugend in die Runde. Am Ende wurde ein sehr guter Dritter Platz belegt. Etwas besser gelang es der männlichen C1-Jugend und der männlichen E-Jugend, sie konnten jeweils in ihren Klassen die Vize-Meisterschaft erringen. Die weibliche D-Jugend holte sich unangefochten die Kreismeisterschaft.

In den nächsten Woche stehen die neuen Quali-Turniere an. Wir haben jeweils für die höchsten Spielklassen gemeldet.
Mittlerweile wirkt sich die gute Jugendarbeit aus. So werden wir in fast allen Altersklassen mit zwei Mannschaften in die Runde starten, das gab es zuletzt vor mehr als 10 Jahren.
Ganz herzlich bedanken wollen wir uns bei allen Trainern, Betreuern, Sponsoren und Unterstützern!

Bericht: Judo (Roman Arnold)

Auch beim Judo tat sich im vergangenen Jahr wieder viel. Im März gab es wieder eine Judosafari für alle Kinder zwischen 5-10 Jahren im Verein. Ebenso ein Sommerfest für alle Judokas mit ihren Eltern und allen die zum Erfolg der Judoabteilung beitragen.
Das Training findet mittwochs in der gymnastikhalle in drei Gruppen statt. In der ersten 16:30-17:30 Uhr sind Anfänger im Alter von 5-8 Jahren. Dort werden all die Grundbausteine spielerisch von den Trainern Patrick Scholz, Paul Hofmann, Roman Arnold, Pia Hofmann und Malte Streibich an die 17-22 Kinder vermittelt, die später wichtig sind. In der zweiten Gruppe 17:30-19:00 Uhr sind die Kinder zwischen 8und 14 Jahren und erlernen ausgefeilte Techniken im Stand und im Boden mit denen sie auch auf Wettkämpfen erfolgreich sind. Durch die bestehende Kooperation mit dem BC Hemsbach und deren hessischen Landestrainer Dominik Riedel, können regelmäßig starke Wettkampfgemeinschaften gebildet werden und auch einige Medaillen im Kreis,-Bezirks,- Landes-und Süddeutschen Meisterschaften für die starke u 15 Jugend abgeräumt werden. Das mittlere Training übernimmt Patrik Scholz, Roman Arnold und Paul Hofmann. In der dritten Stunde trainieren dann alle Jugendlichen ab 14 Jahre mit den Trainern der ersten Gruppen. Dominik Riedel ist wie bereits erwähnt inzwischen Landestrainer und hat daher aus Zeitgründen im letzten Jahr aufgehört. Trotzdem besteht weiter die Möglichkeit montags und donnerstags in Hemsbach zusätzlich zu trainieren. Wie im vergangen Jahr wurden zwei Gürtelprüfungen absolviert. Sehr erfreulich ist, dass nun auch Roman Arnold als dritter Schwarzgurt im Bund seine Prüfung im Dezember 2018 erfolgreich abgelegt hat.

Bericht Abteilung Breitensport (Melanie Hofmann):

So nun komme ich zum Bericht aus der Abteilung Turnen
Schon ab drei Monaten kann man bei uns im Verein aktiv sein. Baby in Bewegung ist in zwei Gruppen unterteilt je nach Alter 3-6 Monate oder 7-9 Monate, Das ganze läuft als Kursangebot und ist in der Regel gut besucht. Wir haben in der Schillerschule einen gemütlichen Raum unterm Dach. Dort stärken wir die Eltern Kind-Beziehung, lernen die Grundlagen der Massage kennen und unterstützen die motorischen Fähigkeiten mit Liedern und Spielen. Direkt im Anschluss oder auch schon parallel bieten wir Krabbelturnen in der Gymnastikhalle an Dort krabbeln und erobern durchschnittlich 12 Kinder die Halle mit ihren Geräten. Wer sicher laufen kann, hatte dreimal die Woche die Möglichkeit ins Eltern Kind turnen zu gehen. Wobei ab Ostern eine Nachfolge für Montag gesucht wird. Bis dahin, muss es leider ausfallen. Die verbleibenden Stunden werden von Andrea Falkenthal und Melanie Hofmann angeleitet. Ab drei Jahren wird den Kindern auch viel geboten. Sie können entweder montags mit Marlen und Emely bzw. Luisa tanzen, ins Kindergartenturnen gehen, welches in drei Altersgruppen angeboten wird oder bei KisSpo teilnehmen. Ab 4 Jahren gibt es zusätzlich noch die Ballschule. Hier wird es im ab September Veränderungen geben. Kinderyoga mussten wir leider aus dem Programm nehmen, da es keine geeigneten Räume gibt. Ab dem Grundschulalter bieten wir Grundschulturnen in einer Gruppe an. Ebenso Gerätturnen unter neuer Leitung. Es werden Anfänger und Fortgeschrittene parallel in der HBH trainiert. Im Sommer 2018 hat Heidi Hofmann ihren C Trainer im Bereich Gerätturnen absolviert und kann daher mit viel Wissen und guten Ideen, das Training mit leiten.
Ganz neu ist, dass wir ab Mai Yoga für Erwachsene mit Kindern ab 1. Lebensjahr anbieten. Die Werbung hat begonnen und wir hoffen auf genügend Resonanz, dass das Angebot starten kann.
Ich danke auf diesem Wege allen ÜL und ihren Helfern für die tollen Stunden, die ihr unseren Vereinskindern schenkt und hoffe, dass wir nach dem Sommer weiterhin unser großes Angebot aufrechterhalten können.


Im Anschluss wurden die Mitglieder entlastet und anschließen fanden die Wahlen statt.


Gewählt wurde als Vertretung für Judo: Roman Arnold und Paul Hofmann.
Kinderturnen: Melanie Hofmann
Handball: leider kein Vertreter
Bestätigt wurden Leichtathletik: Stefanie Just
Vertreter weibl.: Alina Rell
Vertreter männl.: Jan Rinderknecht