Berichte


Vereinszertifikat 2012 - 2015



Platz 1 für Roman Arnold

Seit einiger Zeit gehören Wettkämpfe wieder zur Geschichte unserer Judo-Abteilung, nachdem es in Bezug auf Wettkämpfe etwas stiller geworden war. Unser Judoka Roman Arnold, der vor einigen Wochen noch knapp an der Qualifikation zur höchsten Meisterschaft seiner Jugend scheiterte, vertrat die SGL am Wochenende beim Rhein-Neckar Pokal der U 15 in Nußloch . Nachdem Roman seinen ersten Kampf recht schnell und souverän mit Ippon gewinnen konnte, stand er im Finale seinem Dauerkonkurrenten aus Pforzheim gegenüber. Roman Arnold konnte früh in Führung gehen und den Kampf daher in guter Ausgangsposition weiterführen. Jedoch drehte sein Gegner gegen Ende der Kampfzeit noch einmal auf, sodass der Leutershausener gerade noch so, mit denkbar knappem Vorsprung, gewinnen konnte.
Alles in allem holte Roman somit hochverdient den ersten Platz und damit gleichbedeutend den ersten Pokal in den letzten Jahren für die Judo-Abteilung der SG Leuterhausen.

Roman Arnold

SGL Judo-Abteilung blickt nach vorn!

Im vergangenen Jahr mauserte sich die Breitensportabteilung Judo der SG Leutershausen zu einer mittlerweile recht ansehnlichen Trainingsgruppe. Durch viele außersportliche Aktivitäten und einen guten Ruf können wir uns über starken Nachwuchs und große Teilnehmerzahlen freuen! Seit über einem Jahr machen die Judoka der Abteilung nicht nur Mittwochsabend die Mattenfläche unsicher, sondern nehmen zunehmend an Wettkämpfen in der Region teil und sammeln hierbei fleißig Medaillen.
Für die Kleineren im Bunde wird jedes Jahr eine Judosafari mit netten Preisen veranstalten um den Einstieg ins Judo zu erleichtern. 2014 wurde dann zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Sommerfest der Judoabteilung durch die Trainerinnen, Trainer und Abteilungsleiterin organisiert. Hierbei erfreute sich die Abteilung einer regen Teilnahme und durchweg positiver Rückmeldungen durch Eltern und Kinder, sodass das Sommerfest nun ein fester Bestandteil im Jahresprogramm sein wird.
Insgesamt wurden in diesem Jahr bereits 23 Judokas geprüft, allesamt haben ihre Prüfung bestanden und dürfen sich eine neue Gürtelfarbe umbinden.
Unter der Leitung von Benjamin Braun, Patrick Scholz, Moritz Hofmann und Jasminka Köhler sind an guten Tagen 35-40 Kinder, in 2 Gruppen, auf der Matte um Judo zu lernen und zu verstehen. Hierbei steht natürlich der Spaß im Vordergrund, dennoch wird die Tradition und die Disziplin geschult. Unsere Mattenfläche die bis vor 2 Jahren ca. 36m⊃2; betrug ist auf momentan 60m⊃2; gewachsen. Und auch unsere Mitgliederzahl wächst ständig.
Die nächsten großen Termine für die Judoabteilung ist das Schneemannturnier in Schwetzingen am 13.Dezember bei dem alle Altersklassen vertreten sein werden und die letzte Gürtelprüfung 2014 zum Jahresende.
Falls ihr Lust auf Judo bekommen habt seid auch ihr herzlich eingeladen einfach vorbei zukommen. Entweder mit Sportsachen, gleich zum Teilnehmen oder einfach so, um dich von unserer Gruppe, den Trainern und der Sportart überzeugen zu lassen. Unsere Trainingszeiten sind immer mittwochs von 17.oo-18.oo Uhr (Anfänger) und von 18.oo-19.45Uhr (Fortgeschrittene).

SGL-Judo-Safari 2014

Darauf haben sich die Buben und Mädchen, die im Juni an der jährlichen Judo-Safari teilgenommen haben, gefreut. Kürzlich durften die Teilnehmer der Judo-Safari die Urkunden und Abzeichen entgegennehmen. Patrick Scholz Trainer bei derJudo-Abteilung der SGL erläuterte die verschiedenen Stufen der Abzeichen, die praktisch mit den verschiedenfarbigen Gürteln im Judosport identisch sind.
Bei der Judo-Safari wartete auf die Kinder drei Stationen: Ein „Sumo-Bärenkampf , ein Malwettbewerb und ein Leichtathletikwettbewerb mit Safari-Hindernislauf, Dreisprungwettbewerb und Ballzielwurf. Im Budo-Wettbewerb wird ein "japanisches Turnier" ausgetragen, das heißt, das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Für jeden gewonnenen Kampf gibt es Punkte. Im kreativen Teil waren Themen und Arbeitsweise frei. Es konnten Fotoarbeiten, Malwettbewerbe, schriftliche Ausarbeitungen oder aber auch das Erarbeiten einer Mini-Kata vorgegeben werden. Zwischen zehn und 50 Punkten können die Teilnehmer dabei erreichen. Die Übungsleiter Jasminka Köhler, Moritz Hofmann und Patrick Scholz, dazu die Helfer Roman Arnold und Paul Hofmann, waren bei der Abnahme federführend.
Es sind dies analog zu den Judo-Gürtelfarben: Gelbes Känguru, Roter Fuchs, Grüne Schlange, Blauer Adler, Brauner Bär und die höchste Auszeichnung der Schwarzer Panther. Zusätzlich gibt es ab sofort Aufkleber, die in den "neuen" Judopass eingeklebt werden können. Nach Einsendung der Ergebnisse an den DJB (Deutschen Judobund) haben nun alle Kinder eine Urkunde und je nach Ergebnis/Punktezahl ein Tierabzeichen zum Aufnähen erhalten.
Insgesamt 11 Teilnehmer galt es auszuzeichnen

Je nach erreichter Punktezahl gab es dann parallel zu den Judogürtelstufen für die erfolgreichen Teilnehmer 2014:

Roter Fuchs: Collin Bierwirth, Nils Jünger, Samira Azzaaouli, Moritz Eichler,
Gerhard Eichler, Lilly Stöhr.
Grüne Schlange: Neele Ost, Marius Menzel, Tom Trösch.
Blauer Vogel: Ben David.
Brauner Bär: Leon Paton Doig .
Schwarzer Panther: Wurde in diesem Jahr nicht vergeben!


JUDO – Ernst Fränznick Gedächnisturnier in Schwetzingen

Am Samstag den 16.04.2016 haben Anton Richter und Clemens Beck ihr Debüt in der U10 gegeben.
Nachdem Anton Richter den ersten Kampf souverän gewonnen hatte und sich im darauffolgenden unglücklich verletzte, konnte er sich aufgrund weiterer guter Leistung Platz 3 sichern.
Clemens Beck verlor den ersten Kampf, aufgrund seiner Erwartungshaltung holte er in den darauffolgenden Kämpfen den Sieg. Den letzten Kampf beendete er nach knappen 30 Sekunden mit Ippon und wurde somit zweiter.
In der U12 -37kg starteten bei den Jungs Jakob Strohbach und Siegfried Richter. Jakob konnte den ersten Kampf schnell an sich reißen und hat den Gegner frühzeitig zu Boden befördert und gewann mit Ippon. Der zweite Kampf verlief anfangs sehr gut, doch dann brachte ihn der erfahrenere Gegner zu Matte und Jakob musste den Kampf leider abgeben. Auch im darauffolgenden Kampf hatte Jakob gute Akzente gesetzt und sicherte sich somit Platz 5.
Siegfried Richter, der das erste Mal auf einem Turnier war, hatte einen sehr schweren Start, er musste gegen den Turniersieger starten, der schon des Öfteren kämpfte. Die Erfahrung aus dem ersten Kampf wendete Siegfried im darauffolgenden an und holte den 7. Platz.
Bei den Mädchen startete Anna Strohbach. Sie hatte ihren ersten Kampf wie ihr Bruder erfolgreich gemeistert. Den nächsten gewann sie frühzeitig, der 1. Platz war sicher.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen super Leistungen weiter so.


Judo-Prüfung im März 2016

Kurz vor den Osterferien fand die erste Judoprüfung im Jahr 2016 statt. Zwanzig Judoka hatten sich auf diesen Tag vorbereitet. Drei Judoka stellten sich zum ersten Mal einer Judo-Prüfung zum weiß-gelben Gürtel, und zwar Felix Gutfleisch, Anton Richter, Antonia Wagner. Die Prüfung zum nächst höheren Grad – dem gelben Gurt – legten Max Bäumer, Zavala Nahuel Sucre, Henry Paul, Siegfried Richter, Anna Strohbach, Vincent Lang und Clemens Beck ab. Für „gelb-orange“ traten Jakob Schmiedel und Jeremias Jost an, während Pascal Gleißner und Jakob Strohbach das Programm für den orangenen Gürtel absolvierten. Für den nächsthöheren Grad - 4.Kyu (orange-grün) stand Matthias Günther auf der Matte. Nun ging es über zum 3. Kyu – grün – mit Jannis Draxler und Pia Hofmann – bevor Benjamin Göhrig und Paul Hofmann zeigten, wie man den blauen Gurt (2. Kyu) erlangen kann. Für die an diesem Tag höchste Prüfung - dem braunen Gurt (1.Kyu) - hatte sich Roman Arnold angemeldet. Unsere Prüfer und Übungsleiter Benjamin Braun, Dominik Riedel, Patrick Scholz und Moritz Hofmann konnten am Schluss dieser langwierigen Prüfung allen Teilnehmern bestätigen, dass sie für die Prüfung gut vorbereitet waren und somit auch bestanden haben und nun den neuen Gürtel tragen dürfen bzw. müssen.

Herzlichen Glückwunsch!

SG Leutershausen – Judo auf dem Vormarsch

Vor knapp drei Jahren erhielt der Wettkampf Einzug in die Leutershausener Judoabteilung, seither konnten einige Platzierungen und Medaillen erkämpft werden, so auch am vergangenen Wochenende beim traditionell gutbesetzten Samurai Turnier in Pfungstadt. Als Vertreter der SGL waren Paul Hofmann und Roman Arnold am Start, für Beide ein guter Test um sich auf die bevorstehende Badenliga-Saison (in der sie die Mannschaft des BC Hemsbach verstärken) vorzubereiten. Paul Hofmann, der bis 60 kg antrat, setzte sich in der Vorrunde souverän durch und kämpfte sich letzten Endes bis in Halbfinale seiner Klasse vor. Dort musste sich Paul nacherbittertem Kampf und langem Gleichstand am Ende knapp geschlagen geben. Im Kampf um Bronze mobilisierte Paul nochmals alle Reserven und setzte seinen Gegner von Beginn an unter Druck. Jedoch nutzte dieser einen Ansatz des Leutershauseners zum eigenen Vorteil und konterte ihn aus. Dies bedeutete das vorzeitige Kampfende und Platz fünf für Paul. Angesichts des Turnierverlaufs ein enttäuschendes Ergebnis, aber Athlet und Betreuer sind am Ende dennoch mit der Leistung hochzufrieden. In der Klasse bis 66 kg startete Roman Arnold. In seinem ersten Kampf konnte er seinen Gegner klar dominieren und drückte dem Kampf seinen Stempel auf. Nachdem es kurz vor Ende immer noch keine Vorentscheidung gab erhöhte Arnold das Risiko, was leider durch einen Konter seines Gegners bestraft wurde. Damit ging es für ihn in die Trostrunde, wo mit einer Siegesserie am Ende zumindest noch Platz drei möglich wäre. In Kampf zwei und drei zeigte Roman warum man ihn niemals abschreiben darf. Durch schöne Techniken im Stand- und Bodenkampf konnte der Leutershausener beide Kämpfe vorzeitig gewinnen und stand somit im kleinen Finale. Von Beginn an ging Roman entschlossen an die Sache heran, jedoch war auch in diesem Kampf, wie schon zu Beginn des Turnieres die Nervenstärke des Athleten gefragt. Diesmal blieb er jedoch cool und erzwang so, kurz vor Ablauf der Kampfzeit, die verdiente Führung durch eine Fußtechnik, welche ihm die Bronze Medaille sicherte.bb

SG Leutershausen bei den Kreismeisterschaften der U12 in Mannheim vertreten

Für die SGL gingen zwei Kämpfer zur Kreismeisterschaft der U12 nach Mannheim.

Henry Paul, Gewichtsklasse bis 37 kg, hätte sicher gute Chancen gehabt, wenn er sich nicht beim Aufwärmen verletzt hätte. Dies war das wohl schlimmste, was sich Henry ausgemalt hatte. Auch wenn er selbst nun nicht mehr kämpfen konnte, blieb er, um seinen Vereinskameraden Jacob Strohbach zu unterstützen. Jakob startete in der Gewichtsklasse bis 34 kg. Das war die an diesem Tag bestbesetzte Gewichtsklasse. Er konnte sich souverän bis zum Kampf um Platz 3 vorkämpfen. Doch im Kampf um Bronze hatte Jakob das nachsehen und landete somit auf Rang 5. Tolles Ergebnis für die SG Leutershausen, meint auch Trainerin Jasminka Köhler!



SGL und TVG verleihen Deutsches Sportehrenzeichen
Sie halten sich fit bis in hohe Alter.
Man nennt sie auch die „Olympiade des kleinen Mannes“!  Seit 30 Jahren kooperieren die SG Leutershausen und der TVG Großsachsen beim Erwerb des Deutschen Sportabzeichens und die Ergebnisse können sich jedes Jahr bei der Übergabe sehen lassen. In diesem Jahr 2015 gab es erneut eine Steigerung von elf Erwerber (55) gegenüber dem Jahr 2014 (45) und so waren die beiden Hauptverantwortlichen Konrad Gieringer (TVG) und Jürgen Geweniger (SGL) natürlich hoch zufrieden. Allerdings, und das monierte bei der Übergabe der Sportabzeichen in der „Löwen-Scheuer“ Jürgen Geweniger, habe die Martin-Stöhr-Grundschule die dritte Sportstunde gestrichen und so habe es einige Schwierigkeiten bei der Abnahme der Disziplin Schwimmen gegeben. „Wir haben angemahnt, die Kinder nach Heddesheim oder Weinheim  zur Abnahme zu schicken“.
Neben dem Sportabzeichen haben die Verantwortlichen auch noch beim „run up“ mitgemacht mit 22 Teilnehmern in drei Gruppen, beim Start in die Freiluftsaison am 5. Mai mit dem Lauf über die 7,5 Kilometer-Strecke und einem Einkehrschwung im „Bühler-Hof“ im Schwanenstein. Seit 17 Jahren gehe nun schon die Kooperation mit der Martin-Stöhr-Schule und hier konnten 55 Schüler das Sportabzeichen erwerben. Auch der evangelische Posaunenchor war mit seinen Bläsern wieder beim Wettbewerb stark vertreten und habe das Sportabzeichen erwerben können. Das Deutsche Sportabzeichen sei eben eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und werde als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination seien laut Geweniger erforderlich und aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit sei aber notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens!
Für die SG Leutershausen war Annegret Leitwein vom geschäftsführenden Vorstand gekommen und dann überreichte Jürgen Geweniger an die erfolgreichen 55 Erwerber die Urkunden und Anstecknadeln: 
Jugendliche/ Bronze: Leni Beier 1. Abnahme, Markus Binz 2, Luis Mergenthaler 2, Julius Binz 3.
Jugendliche/Silber: Mara Wiegand 1, Fabian Bäumer 4, Daniel Riehl 4, Jan Müller 6, Leo Günther 7.
Jugendliche / Gold: Nina Glatzel 3, Ina Klumb 3, Henrik Rathai 4, Daniel Rathai 4, Annika Rathai 5,  Laura Riedel 8, Sarah Sophie Riedel 9, Hannes Günther 9, Alicia Koßmann 10.
Erwachsene / Silber: Tamara Grabinger 1, Jose Maria Martinez Garc 1, Johanna Nunheim 1, Hanna Stegmann 1, Peter Thiessen 3.
Erwachsene / Gold: Lisa Klumb 1, Dr. Norbert Thünker 1, Christiane Binz 2, Dieter Fröhling 3, Sigrid Rathai 4, Dr. Angelika Turowski 5, Hans-Gottfried von Vegesack 5, Birgit Bauer 6, Hermann Gerstner 7, Dr. Jonas Gunst 7, Katharina von Vegesack 7, Betina Riedel 8, Arnfried Günther 8, Anja Müller 8, Marc Müller 8, Katrin Schäfers  8, Gerd Schmitt 8, Ulrich Werbe 10, Ragna Heinecke 11, Anja Geweniger 12, Dr. Erich Hädicke 14, Brita Schmitt 18, Gabriele Bickel 19, Helga Stadler 20, Renate Schäfers  21, Getrud Marlowe 22, Fritz Hartmann 23, Dr. Thomas Wetter 23, Jürgen Geweniger 26, Prof. Dr. Udo Löhr 26, Horst Frey 37.
Das Familienabzeichen mit mindestens drei Mitgliedern legten ab:  Die Familien Binz 4, Geweniger/Schmitt 3, Günther3, Müller 3,Riedel 4, Rathai 3.
(Bericht Werner Hildebrand)

Badische Meisterschaft der U18

Bei den Badischen Meisterschaften der U18 war in diesem Jahr erstmals auch die SG Leutershausen vertreten. Mit ihren beiden zurzeit aktivsten Kämpfern Paul Hofmann und Roman Arnold, welche zum ersten Mal in dieser Altersklasse an der Meisterschaftsrunde teilnahmen ging es nach Pforzheim. Paul erwischte in der Klasse bis 60kg ein Hammerlos und stand zunächst dem späteren Badischen Meister gegenüber. In der Trostrunde gewann er anschließend durch einen Armhebel vorzeitig. Auch seinen dritten Kampf konnte Paul für sich entscheiden, nachdem er seinen Gegenüber mit einer Hüfttechnik auf die Matte beförderte. Im Einzug um den Kampf um Platz drei stand Paul dem Hemsbacher Trainingspartner Tim Henze gegenüber. Nach einem ausgeglichenen Kampf konnte Paul das Derby leider nicht für sich entscheiden. Roman Arnold trat in der Klasse bis 66kg an. Seinen ersten Kampf konnte Roman nach der frühen Führung durch eine Fußtechnik über die Zeit nach Hause bringen. In der darauffolgenden Begegnung war der spätere Vizemeister eine Nummer zu erfahren und nutzte bereits die kleinsten Fehler des Leutershausener. In der Trostrunde fehlte letzten Endes das kleine Quäntchen Glück um sich entscheidend durchzusetzen, sodass Roman zwar jede Menge Erfahrung gesammelt hat, aber die Qualifikation knapp verfehlte.


Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren unserem Trainer Moritz Hofmann zur bestandenen Prüfung als C-Übungsleiter! Weiterhin hat Roman Arnold erfolgreich die Prüfung zum Sportassistenten abgelegt.
Der Vorstand und die Judoka

JUDO – Kreis-Einzel-Meisterschaft U10

Am Samstag den 28.11.2015 haben Nahuel Zavala Sucre, Vincent Lang und Jeremias Jost ihr Debüt bei einem Judoturnier gegeben. Sie hatten jeweils 3 Kämpfe und haben sich super geschlagen. Am Schluss standen alle drei in ihrer Gewichtsklasse auf dem Siegertreppchen mit der Bronzemedaille – Herzlichen Glückwunsch!!!

JUDO – Schneemannturnier Schwetzingen

Am 21.11.2015 stand Pia Hofmann erneut auf der Kampffläche. Es war ihr erster Kampf in der U15. Doch für Pia Hofmann war dies kein Problem, sie setzte das was sie im Training gelernt hat um und konnte ihre Kämpfe mit einem Sieg beenden. Am Schluss holte sie, sowie ihre Trainingspartnerin Leonie Homes, Gold. Herzlichen Glückwunsch!!!


Paul Hofmann sichert sich Bronze beim Internationalen Frankenthaler Herbstpokal

Am 18. Oktober 2015 ging es für zwei Athleten von der SG Leutershausen und einen Athlet vom BC Hemsbach zum Internationalen Herbstpokal nach Frankenthal. Hier starteten Judoka aus ganz Deutschland, Holland, Luxemburg und sogar ein Brasilianer.
In der Gewichtsklasse bis 55 kg startete Paul Hofmann für die SGL. Nach anfänglichen Schwächen und der daraus resultierenden Niederlage im ersten Kampf, konnte Paul danach alles richten. Seinen Kontrahenten im zweiten Kampf abgewürgt und schon ging es um Platz 3. Auch hier ließ sich Paul nichts nehmen und gewinnt mit Ippon (vorzeitiger Sieg).
In der Gewichtsklasse bis 60 kg hat Lukas Müßig vom BC Hemsbach, der erst seit knapp zwei Jahren Judo macht, ein schweres Los erwischt. Kampf eins musste er leider abgeben, nachdem er sich gegen einen schier übermächtigen Gegner, über die volle Distanz wehren konnte. Im darauf folgenden Kampf, der Gegner noch stärker einzuordnen als der erste, ging mit einer Wertung gegen Lukas los, doch im Boden zeigte Lukas was er gelernt hat, würgte seinen Kontrahenten ab und gewinnt somit diesen Kampf vorzeitig. Im Kampf um Platz 5 musste sich Lukas geschlagen geben und wurde somit 7.
Der dritte im Bunde Roman Arnold (-66kg) hatte die Gruppe mit der höchsten Teilnehmerzahl bekommen. Im ersten Kampf stand ihm direkt der Sieger aus dem Vorjahr gegenüber. Allen war klar, wenn Roman gewinnt, würde er auch gute Karten haben weit bei dem Turnier zu kommen. Der Kampf der beiden ging über volle vier Minuten, beide haben sich nichts geschenkt und alles gegeben.
In der letzten Sekunde setzt Roman zur alles entscheidenden Technik an. Für viele der klare Sieg! Doch die Kampfrichter disqualifizierten Roman wegen "divings" (selbst gefährdende Aktion).
Mit großer Anerkennung von Trainer Dominik Riedel aber großer Enttäuschung, war für ihn das Turnier beendet.
Abschließend lässt sich der Teamgeist der drei und der Wille alles zu geben in höchsten Tönen loben!

Text | Fortsetzung Text


SGL-Judo-Safari 2015

Darauf haben sich die Buben und Mädchen, die Ende April 2015 an der jährlichen Judo-Safari teilgenommen haben, gefreut.
Anlässlich des Sommerfestes der Judo-Abteilung durften die Teilnehmer der Judo-Safari die Urkunden und Abzeichen entgegennehmen.
Bedingt durch das Ende der Pfingstferien konnten einige Kinder den Termin nicht wahrnehmen. Für diese fand dann ein weiterer Übergabetermin während den Übungsstunden statt.

Nochmals ein kurzer Rückblick:.

Bei der Judo-Safari wartete auf die Kinder drei Stationen: Ein „Sumo-Bärenkampf , ein Malwettbewerb und ein Leichtathletikwettbewerb mit Safari-Hindernislauf, Dreisprungwettbewerb und Ballzielwurf. Im Budo-Wettbewerb wird ein "japanisches Turnier" ausgetragen, das heißt, das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Für jeden gewonnenen Kampf gibt es Punkte. Im kreativen Teil waren Themen und Arbeitsweise frei. Es konnten Fotoarbeiten, Malwettbewerbe, schriftliche Ausarbeitungen oder aber auch das Erarbeiten einer Mini-Kata vorgegeben werden. Zwischen zehn und 50 Punkten können die Teilnehmer dabei erreichen. Die Übungsleiter Moritz Hofmann, Jasminka Köhler und Patrick Scholz, dazu die Helfer Roman Arnold und Paul Hofmann, waren bei der Abnahme federführend.

Text | Fortsetzung Text


Zwölfte Judo-Safari bei der SG Leutershausen: 26 Kinder möchten den „schwarzen Panther“.

Die Judo-Safari ist eine Breitensportveranstaltung des Deutschen Judobundes und stand dieses Mal unter der Leitung von Moritz Hofmann und Jasminka Köhler. An insgesamt drei Stationen waren von den Teilnehmern sportliche Aktivitäten gefragt. Aber zunächst wurden die Teilnehmer ihrem Alter entsprechend in zwei Gruppen aufgeteilt und dann ging es los. So gab es drei Anlaufstellen bei Leichtathletik. Hier hieß es einmal für die Minisportler beim Dreisprung so weit wie möglich zu springen. Die Sprünge bzw. die Weite wurden auf jeder Wettkampfkarte vermerkt. Weiter ging es zum Ballweitwurf. Auch hier hatten die Kids drei Chancen, wobei das beste Ergebnis in die Wertung kommt. Eine weitere Station war der Hindernislauf. Hier wurde die Zeit gemessen.

Die beliebteste Station, welche den Kids immer sehr viel Spaß macht, war die Disziplin „Sumoringen“. Die Aufgabe lautete, den Gegner von der Matte zu schubsen. Hier spielt nicht nur die Körperkraft eine Rolle, sondern auch die Geschicklichkeit ist gefragt. Bei fünf Gewinnen kann man 125 Punkte erreichen.


Saison 2014 erfolgreich beendet

Die Leichtathletin Alicia Koßmann schließt die Laufsaison 2014 mit hervorragender Leistung ab. Herzlichen Glückwünsch für die vielen Erfolge und  eine erfolgreiche Saison 2015.
Klasse WU18
3. Platz  Mathaisemarktlauf           4 km  
1. Platz  Sandhofer Straßenlauf    10 km         
2. Platz  3. Abendsportfest Pfungstadt     1500 m     
2. Platz  5. Abendsportfest Pfungstadt     1000 m                   
1. Platz  Mutterstadter Volkslauf  10 km         
2. Platz  Maxdorfer Gemüselauf   10 km 
3. Platz  Südpfalzcross Rülzheim 3400 m
1. Platz  Silvesterlauf Schifferstadt  10 km
Klasse W16/17    
3. Platz  Engelhornsportscup      
Klasse W19
5. Platz  Rheinauer Straßenlauf     10 km        
10. Platz in den badischen Bestenlisten über 1500m
5. Platz in den badischen Bestenlisten über 10 km

Unmittelbar vor Beginn der Osterferien fanden unsere Gürtelprüfungen statt. Die Prüfer Benjamin Braun und Patrick Scholz konnten dabei feststellen, dass unsere Judoka sehr gut auf die Prüfung vorbereitet waren.
Die überhaupt erste Judo-Prüfung für den weiß-gelben Gurt legten ab:
Max Bäumer, Clemens Beck, Vincent Lang, Siegfried Richter und Anna Strohbach.
Weitere Prüfungsteilnehmer waren:
Für den gelben Gürtel: Marius Menzel und Jakob Schmiedel.
Den gelb-orangen Gürtel erhielten: Paul Efkemann und Pascal Gleißner.
Über den grün-orangen Gürtel durften sich freuen: Jannis Draxler und Pia Hofmann.
Den 3. Kyugrad (somit grün) erreichten Benjamin Göhrig, Moritz Hofmann und Paul Hofmann.
Für den 2. Kyugrad (blau) zeigten Nicolas Bickel und Jasminka Köhler sehr gute Leistungen.
Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihrer bestandenen Prüfung und weiterhin viel Spaß und Erfolg im Judo.

06.04.2015 Annegret Leitwein


Vergrößerung-Bitte auf Bild klicken

Text | Fortsetzung Text

Rückblick 2014 / Ausblick 2015 erstellt von Benjamin Braun

Vorwort
Zu Beginn möchte ich mich im Namen der Judoabteilung bei den Trainern, Sportlern und Eltern bedanken. In den letzten Jahren hat sich unsere Judo-Abteilung sehr gut entwickelt, was ohne ihr Engagement nicht möglich gewesen wäre! Wir hoffen auch das kommende Jahr zusammen mit euch erfolgreich gestalten zu können.
Im Folgenden wollen wir einen kleinen Rückblick über unser Vereinsleben geben:

Abteilungs-News
Sommerfest
Im vergangenen Jahr fand zum allerersten Mal unser Sommerfest statt. Nicht nur bei den Trainern und Kindern, sondern auch bei den Eltern kam diese Idee gut an. Sodass wir uns über eine rege Teilnahme freuen durften und auch im Jahr 2015 das Sommerfest wieder in unseren Terminplan aufnehmen wollen.
Unsere Prüflinge
An insgesamt drei Prüfungsterminen mit über 22 Prüfungsteilnehmern begleiteten wir unseren Nachwuchs zur nächsten Gürtelstufe. Durch die gute Vorbereitung im Training waren alle Sportler (zum Teil sogar 2mal in einem Jahr) erfolgreich.

Wir gratulieren:

Blau (2.Kyu): Roman Arnold
Grün (3.Kyu): Nicolas Bickel
Orange-Grün (4.Kyu): Moritz Hofmann und Paul Hofmann
Orange (5.Kyu): Pia Hofmann, Jannis Draxler, Benjamin Göhrig
Gelb-Orange (6.Kyu): Finn Bolz, Matthias Günther , Luis Gramlich
Gelb (7.Kyu): Stella v.Campenhausen, Jakob Strohbach, Lukas Fritsch, Ben Paul, Pascal Gleißner, Paul Efkemann
Gelb-Weiß (8.Kyu) : Jeremias Jost, Lukas Müller Nils Jünger, Marius Menzel, Henry Paul und Jakob Schmiedel
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei euren weiteren Prüfungen!

Wettkampferfolge

Landesvereinsmannschaftsmeisterschaften( LVMM )U15

Nicolas Bickel und Roman Arnold unterstützten die Hemsbacher Mannschaft sowohl bei den Bezirks- als auch bei den Landesmeisterschaften und holten am Ende wichtige Punkte für das Team, denn ohne sie wäre der hervorragende 3.Platz der Mannschaft wohl nicht möglich gewesen.
Bezirksmeisterschaft
Roman Arnold holte bei den Bezirksmeisterschaften in Pforzheim Bronze und qualifizierte sich somit für die Landesmeisterschaft der U15
Landesmeisterschaft
Denkbar knapp scheiterte der Leutershausener an der Qualifikation zur höchsten Meisterschaft seiner Altersklasse, nachdem er im Kampf um Platz drei trotz anfänglicher Führung das Nachsehen hatte.
Rhein-Neckar-Pokal
Den ersten Turniersieg und gleichbedeutend damit den ersten Pokal in der jüngsten Vereinsgeschichte sicherte sich Roman beim RNO-Pokal in Nußloch.
Schneemannturnier
Aber nicht nur unsere U15 war bei den Turnieren erfolgreich vertreten. Pia Hofmann stand zum ersten Mal auf der Wettkampffläche und stellte sich der Herausforderung. Lediglich im Finale hatte das junge Talent der SGL das Nachsehen und holte vollkommen verdient die Silbermedaille.
Trainer
Unser Trainerteam der frühen Gruppe wird seit Mitte des Jahres von Paul Hofmann und Roman Arnold unterstützt. Im Rahmen des Schülermentoren Programms der Schule wird Roman Mitte 2015 an einer Mentorenausbildung im Judo teilnehmen.
Moritz Hofmann wird 2015 seine Trainerassistentenausbildung beginnen und Benjamin Braun legte im November erfolgreiche seine Prüfung zur Trainer-B Lizenz im Bereich Judo-Leistungssport ab.
Judo-Safari
Auch in diesem Jahr veranstaltete die SGL wieder ihre Judo-Safari. Unter der Leitung von Jasminka Köhler und vielen fleißigen Helfern konnten wir den Grundschülern der Gemeinde unseren Sport näher bringen und freuen uns über wachsende Mitgliederzahlen im Kinderbereich.
Kooperation
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ist es endlich soweit. Die Kooperation mit dem Budo Club Hemsbach läuft! Jeden Donnerstag fährt eine Gruppe von Sportlern nach Hemsbach um dort am gemeinsamen Training teilzunehmen. Durch andere Partner und einem erweiterten Trainingsangebot gewinnen wir weiter an Substanz.
Nikolausturnier/Vereinsmeisterschaft
Aufgrund zu geringer Resonanz musste das vereinsinterne Nikolausturnier der Jugend U10/U12 leider abgesagt werden. Jedoch wollen wir es Ende März erneut in Form einer Vereinsmeisterschaft versuchen und hoffen dann auf rege Teilnahme.
Jahresabschluss
Beim gemeinsamen Jahresabschluss trafen sich auch in diesem Jahr alle Trainingsgruppen gemeinsam in der Halle um zusammen zu trainieren und zu spielen, bevor es dann zum gemütlichen Teil des Abends überging dank Plätzchen und Tee.
Wettkampfpunkte
Wie bereits zu Beginn des Jahres angekündigt bekommen alle Wettkämpfer, unabhängig von ihrem Erfolg ein DJB-Rückenschild vom Verein. Bedingung sind 5 Teilnahmen an offiziellen Turnieren. In diesem Jahr konnte sich Roman als erster sein Rückenschild sichern – wann darf ich deins bestellen?
Weihnachtsfeier SGL
Dank guter Leistungen aller Akteure kam unsere Aufführung bei dem Familiennachmittag am Jahresende wieder einmal gut beim Publikum an.
Neue Trainingszeiten
Mit Beginn des neuen Jahres werden sich auch unsere Trainingszeiten ändern. Durch die große Anzahl an Kindern werden wir die Gruppen ein bisschen auseinander ziehen, sodass die Qualität vom Training nicht leidet und ein weiterkommen für jeden einzelnen weiterhin garantiert ist.
Trainingszeiten mittwochs:
Gruppe Zeiten Gürtelgrade (grob)

Gruppe Zeiten Gürtelgrade (grob) Trainer
1 17.00 bis 18.00 weiß Jasminka, Moritz, Paul, Roman
2 18.00 bis 19.30 weiß-gelb, gelb Patrick, Jasminka, Moritz
3 19.00 bis 20.30 gelb-orange und höher (je nach Alter) Patrick, Jasminka

Hinzu kommt, in der Phase vor den Gürtelprüfungen, ein extra Training montags von 17.30-19.oo Uhr und das Training donnerstags beim BC Hemsbach von 18.oo- 19.3o Uhr. Sodass wir im kommenden Jahr unsere Mattenstunden von 3 Stunden/Woche auf 6,5 Stunden/Woche erweitern konnten.