Ehrungen/Ausstellung



Text | Fortsetzung Text

Hirschberg : von Walter Brand (2016)

Ehrungsmatinee im Jubiläumsjahr der SG Leutershausen

Das Jubiläumsjahr der Sportgemeinde Leutershausen gibt nicht nur Anlass, auf 125 Jahre Vereinsbestehen zurück zu blicken, sondern auch all den Mitgliedern zu danken, die ein Teil dieser langen Wegstrecke aktiv oder als fördernde Mitglieder mitgegangen sind. Gleichgesinnte haben sich im Verein zusammengefunden, um den Sport als ein wertvolles Kulturgut der Gesellschaft zu pflegen, seine Tradition zu wahren und auch neue Wege gemeinsam mit viel Herzblut zu gehen. Dies zeichnet die SG Leutershausen besonders aus.
In einem würdigen Rahmen hat die Sportgemeinde Leutershausen im Bürgersaal des Hirschberger Rathauses, zahlreiche verdienstvolle Vereinsmitglieder geehrt. Mit dem Zitat „Ein Kranz ist gar viel leichter binden, als ihm ein würdig Haupt zu finden“ von Johann Wolfgang von Goethe eröffnete der Erste Vorsitzende Jürgen Welling, die Ehrungsmatinee im Jubiläumsjahr. Er begrüßte zu der Ehrungsmatinee neben den Vereins- und Ehrenmitgliedern auch den Schirmherrn, Bürgermeister Manuel Just, und Ehrenbürgermeister Werner Oeldorf. Musikalisch begleitete das Saxofon Ensemble der Musikschule Schriesheim „55 fifty-five Names“ mit exzellenten Musikbeiträgen die Feierstunde.
Nicht nur für den Verein, sondern auch für den Ersten Vorsitzenden sei es immer wieder ein freudiger und feierlicher Anlass, Mitglieder, die in einer bemerkenswerten Beständigkeit dem Verein die Treue halten, sowie Mitglieder, die sich für das Vereinsleben außergewöhnlich engagieren, auszeichnen zu dürfen, sagte Welling. Alle die man ehren dürfe, haben gleich auf welche Weise, erneut dazu beigetragen, dass der Name SG Leutershausen auch außerhalb der Gemeinde ein Markenzeichen darstelle. Ihnen allen gelte Respekt, Anerkennung und großer Dank.
Für Bürgermeister Manuel Just war dieser Ehrungstag, ein Tag der Mitglieder, an dem der Verein über 90 Menschen „Danke sagt“. Jeder habe mit dazu beigetragen, dass die Sportgemeinde sich mit ihren gestellten Aufgaben zu einem großen Sportverein entwickeln konnte. Die SGL ist den Vereinsmitgliedern gegenüber ein verantwortungsbewusster Partner, der in zwölfeinhalb Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Sportvereine an der Badischen Bergstraße wurde und im Handballsport sogar einer der traditionsreichsten deutschlandweit, sagte Bürgermeister Just. Nicht wenige sind langjährige Mitglieder der SGL und haben sich durch zeitliches, finanzielles oder auch sportliches Engagement besondere Verdienst erworben. Das die Sportgemeinde dies würdigt ist jedoch nicht nur mit Blick in die Vergangenheit und die damit verbundene Auszeichnung für das Geleistete wichtig. „Der Dank und die Auszeichnungen des Vereins sollen nach Wunsch des Schirmherrn, BM Manuel Just, auch Motivation und Ansporn für andere Mitglieder sein, sich ebenfalls sportlich oder organisatorisch noch stärker in den Verein einzubringen“. Im Namen der Gemeinde Hirschberg übermittelte Just die Glückwünsche an alle zu ehrenden SGL- Mitglieder.
Abschließend dankte Jürgen Welling der Gemeinde Hirschberg für die tatkräftige Unterstützung, den Mitgliedern des Ehrungsausschusses unter Leitung von Klaus Welbl, dem Saxofon Ensemble der Musikschule Schriesheim unter der Leitung von Olaf Weihäuser und allen Laudatoren.

Fotos: Brand

(v.l.) Bürgermeister Manuel Just zeichnet Jürgen Geweniger mit der Verdienstmedaille der Gemeinde Hirschberg aus. Daneben Ehefrau Brunhilde Geweniger und SGL Vorstand Jürgen Welling.
Die SGL nahm die Ehrungsmatinee zum Anlass, im Jubiläumsjahr engagierte Mitglieder für ihre Leistungen zu würdigen und zu ehren.
Ehrungsvorsitzender Klaus Welbl und Annegret Leitwein –neues SGL Ehrenmitglied

Text | Fortsetzung Text

Hirschberg - von Walter Brand -2016

Jubiläumsausstellung der SG Leutershausen eröffnet-

Über ein Jahr war das Ausstellungsteam mit Reinhard Scheele, Walter Brand, Karl Heinz Treiber und Klaus Welbl damit beschäftigt, Hunderte von vorhandenen Fotos für die Jubiläumsausstellung auszuwählen. Bereits 2010 erging ein Aufruf an die Mitglieder, Fotos, Dokumente, Plakate, besondere Urkunden und SGL - Utensilien zur Verfügung zu stellen, sagte Teamleiter Reinhard Scheele bei der Eröffnung der Ausstellung in der Rathaus-Galerie. Er dankte allen Team-Mitgliedern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit während der letzten Monate, die sehr konstruktiv und harmonisch verlief. „Das ist einmalig und hat es bisher so noch nicht in Hirschberg gegeben“, sagte Ausstellungsleiter Karl Heinz Treiber am letzten Tag des Aufbaus. Der Vorsitzende des Hirschberger Kulturfördervereins hat sich selbst wie alle anderen Mitglieder, sehr stark für die Ausstellung engagiert. Viele Negative mussten eingescannt werden, um entsprechende Bilddateien zu erhalten, die dann ausbelichtet wurden. Nach entsprechenden Vereinsthemen wurden alle gesammelten Fotos, die überwiegend aus dem Vereins Archiv von Walter Brand stammen, auf große Schautafeln geklebt und in Präsentationsrahmen eingefügt. In 72 Bilderrahmen sind über 600 großformatige Fotos zu sehen, die einmal mehr aufzeigen, wie facettenreich sich das Vereinsleben der SGL im sportlichen und geselligen Bereich präsentiert. Beleuchtet werden die erfolgreichen Handballjahre auf dem Feld und in der Halle von der Jugend bis zu den Senioren sowie der Breitensportbereich mit Turnen, Leichtathletik, Ski, Judo, Kegeln und Tanz. Dazu gehören Bilddokumente vom Hallenbau, der 1., 2. und 3. Hallenhandball-Bundesliga, Ausflüge des Vereins und seiner Abteilungen, Umzüge im Ort, Aktionen, Festveranstaltungen wie die 1100-Jahr-Feier, das 100jährige Jubiläum, Zuschauer und Fangruppen. Außerdem gibt es sehr viele fotografische Schnappschüsse in einer „Zeitreise“ zu sehen. In Vitrinen sind Meisterteller, Urkunden, Dokumente und Vereinsschriften ausgestellt. Auch die ältesten Protokollbücher werden gezeigt.

Fotos: Walter Brand
„Ja, gugg´emol do wann, war denn des glei “? - so ging es vielen beim betrachten der Bilder


Bilder bitte anklicken



Ausstellung



Ehrungen