Montagsturner

Die Müller-Thurgau-Riege sucht Nachwuchs

Wenngleich die Idee des gemeinsamen Turnens der eigentliche Ursprung auch der heutigen SG Leutershausen ist, besteht die jetzige Männer-Turn-Riege (MTR) offiziell erst seit Oktober 1968. Da sich die Jungs aus einer nicht ganz nachzuvollziehenden Tradition schon früher immer montags trafen, haben sie dieses mit in die Zukunft genommen, weshalb sie sehr schnell den Beinamen „Montagsmaler“ erhielten. Was Turnen mit Malen zu tun hatte, war ja auch nur schwer zu erklären – und demzufolge auch bald Geschichte.
Heute treten die jung gebliebenen „alten Turner“ unter dem inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Namen „Müller-Thurgau-Riege“ auf, womit das Kürzel MTR beibehalten wurde. Sie treffen sich immer – wann? – montags um 20:30 Uhr in der Heinrich-Beck-Halle.
Unter der Leitung des sach- und fachkundigen Übungsleiters Michael Haas werden die Jungspunde mit einem inzwischen erreichten Durchschnittsalter von knapp 66 Jahren einmal in der Woche auf Vordermann gebracht. Das hilft! Und wer nicht alles mitmachen will, der begnügt sich mit dem, was er kann. Es wird gestrecht und gebogen, gedrückt und gezogen. Und wem das nicht gereicht hat, macht den abschließenden Fußballkick mit, bei dem die verhinderten Rastellis ihre Tricks und Jongladen aus der Jugendzeit noch einmal zu Leben erwecken.
Neben den sportlichen Aktivitäten pflegen die Männerturner intensive gesellschaft-liche Kontakte. Der im Anschluss an den Sport stattfindende Stammtisch dient daher auch dem Austausch zu persönlichen und Alltagsthemen. Und ganz wichtig ist der traditionelle Jahresausflug, der jeweils von einem Turner organisiert wird. Die Männerturner brauchen Nachwuchs. Wer sich angesprochen fühlt, melde sich in der Hauptstraße 2. oder schaut montags um 20:30 Uhr einfach einmal in der Halle vorbei - es tut nicht weh! Wer kneift, hat Unrecht……….
Weitere Auskunft erteilt gern Frau Welling auf der Geschäftsstelle.