Werner Hildebrand: wh

„Tag der SGL-Familie 2016“

Die vorletzte Veranstaltung der Sportgemeinde Leutershausen im Jubiläumsjahr 2016 stand unter dem Motto „Tag der SGL-Familie“ und die Kulisse bildete der große Pausenhof der Martin-Stöhr-Grundschule.Im Zelt auf dem Pausenhof, das großzügig von der Sängereinheit 1864 zur Verfügung gestellt wurde, und natürlich auch die anderen Spielmöglichkeiten rund um die Heinrich-Beck-Halle und auch in der Halle selber. Die Vorsitzende des Gesamt-Jugendausschusses der SGL, Andrea Falckenthal, die Handball-Jugendleiterin Susanne Grössl und der SGL-„Vereinsmanager“ Jörg Büssecker hatten im Vorfeld ein buntes, abwechslungsreiches und auf die Kids zugeschnittenes Programm ausgearbeitet. Erfreulich viele Helfer hatten sich gemeldet, darunter die zweite Handball-Mannschaft, die Alten Herren und einige aus der Breitensportabteilung. Lief es bei der Eröffnung um 11 Uhr noch etwas schleppend, so füllten sich ab dem Nachmittag immer mehr die freien Plätze.

Mit dem „Heisemer Zehnkampf“ und mit vielen abwechslungsreichen Stationen war für jeden etwas dabei. Es gab einen Umlaufbogen auf dem wurden die Leistungen festgehalten und am Schluss ausgewertet. Auch Mira, die Tochter von Bürgermeister Manuel Just, war mit ihrem Vater gekommen, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Geschicklichkeitsübungen wie zum Beispiel das Apfel-Tauchen, bei dem ein Apfel aus einem mit Wasser gefüllten Eimer nur mit dem Mund oder den Zähnen herausgeholt werden musste. „Wie stark ist eigentlich mein Wurf mit dem Handball auf das Tor“? Das konnten viele Jugendhandballer bei der angekündigten Geschwindigkeitsmessung mit dem Handball „schwarz auf weiß“ bestätigt bekommen. Oder kann ich beim Siebenmeterwerfen gegen den Torwart der Bundesliga- Mannschaft, Alexander Hübe, diesen bezwingen? Der beliebte „Sumo-Ringkampf“ wurde von der Judoabteilung auf der großen Weichmatte durchgeführt, auf „Pedalos“ galt es die Geschicklichkeit zu probiert und bei der Kegelbahn hieß es: „Mit dem Ball auf die Gymnastikkeulen soll die Treffsicherheit geprüft werden“. Wer hält es am längsten auf dem Schwebebalken bei der „Kissenschlacht“ aus, lautete eine weitere Aufgabe. Einen Riesenspaß machte das Kinder-Schminken und wer wollte, konnte sich einen Button selber entwerfen, natürlich mit dem Emblem der SGL ! Zum Schluss standen sogar noch die Spieler der SGL- Bundesligamannschaft für ein Autogramm bereit. Normalerweise ehrt die SG Leutershausen im Bürgersaal des Rathauses seine erfolgreichen Jugendmannschaften oder Einzelsportler. Wegen des 125-jährigen Jubiläums aber verlegte der Vorstand die offizielle „Meisterehrung“ in die Heinrich-Beck-Halle. Ein weiterer Höhepunkt und zugleich der „krönende Abschluss“ bildet der „Gala-Abend“ am 29.Oktober in der Heinrich-Beck-Halle!

Meisterehrung der SGL-Jugend 2016:

Das fast abgelaufene Jubiläumsjahr war für die Sportgemeinde Leutershausen sicherlich ein Jahr mit vielen Höhepunkten. Einer davon ist auch die Meisterehrung der Jugendlichen und Schüler in der Heinrich-Beck-Halle. Es galt nämlich, genau 93 Buben, Mädchen, Mannschaften und deren Trainer/Betreuer für Meisterschaften oder Einzelerfolge im vergangenen Jahr zu ehren und die Erfolge auch überregional zu präsentieren.

Leichtathletik: Alicia Koßmann, drei Mal erster Platz, einmal Platz zwei.

Trainer: Olaf Koßmann.

Handballjugend: A-2-Junioren: Adrian Koch, Johannes Kadel, Alexander Eibenstein, Jonas Gaus, Carlos Einsmann,Marcel Waldecker, David Schmid, Patrick Morsch, David Walzenbach, Sebastian Schott, Frano Dzambas, Selim Klaiber, Jannik Hausser, Tomko Schütze, Johannes Ewald. Trainer: Christopher Vierling. Platz zwei in der Landesliga Nord.

D-Junioren: Tilo Tauschner, Jannick Schneider, Hannes Weindl, Merlin Prucha, Marc Ditrich, Gero Gramlich, Lion Zacharias, Jonathan Dyckhoff, Fabrice Chene, Lukas Baumann, Maurice Mix, Lukas Götz, Sascha Rutz, Finn Bolz, Marc Mildenberger, Samuel Spindler. Trainer: Lutz Schlafmann; Co-Trainer:Luca Moringen, Helmut Weindl. Platz zwei in der Sonderstaffel, Kreisliga 1.

E-Junioren: Lukas Bach, David Bibiqaj, Benedict Grössl, Philipp Haag, Jesper Ewald, Dario Lang, Patrick Lumma, Nils Meiser, Tile Schlafmann, Mika Stöhr, Lars Thiele, Nikolai Winkler, Tom Trösch. Trainer: Roger Grössl; Betreuerin: Susanne Grössl. Platz eins in der Kreisliga.

Judo: Paul Hofmann: Platz drei Int. Turnier/Frankenthal., Pia Hofmann: Platz eins Schwetzingen, Nahuel Zavala Sucre, Vincent Lang, Jeremias Jost: Platz drei U10 Weinheim, Paul Hofmann: Platz drei Bad Dürrheim, Roman Arnold: Platz drei Pfungstadt, Paul Henry: Platz drei Mannheim, Anton Richter: Platz drei, Clemens Beck: Platz zwei, Anna Strohbach: Platz eins Frönick-Gedächtnisturnier. Trainer: Dominik Riedel, Moritz Hofmann, Patrick Scholz, Roman Arnold, Paul Hofmann, Jasmin Köhler.

Geräteturnen: Geräteturnabzeichen Jahrgänge 1998/2002: Alina Rell (Platz 1), Franzisca Mayr (2.), Alicia Koßmann (3.). Jahrgänge 2003/2005: Pia Hofmann (1.), Luisa Brandt (1.), Sandra Weil (3.), Hannah Zwipf (3.); Jahrgänge 2006/2008: Maike Fath (1.), Marleen Gramlich (2.), Celina Runte (3.), Djena Sambe (3.), Camilla Borelli (3.).

Trainer: Waltraut Schneider, Andreas Falckenthal, Franziska Mayr, Alicia Koßmann, Jan Rinderknecht, Heidi Hofmann

„Quali-Pass“:

Zusätzlich zu den sportlichen Leistungen sind noch acht „Nachwuchs-Übungsleiter“ mit dem so genannten „Quali-Pass“ bedacht worden. Auf den Qualipass-Zertifikaten steht schwarz auf weiß, was der Inhaber gemacht hat und was der Inhaber kann. Das hilft bei der Bewerbung und beeindruckt Arbeitgeber und Unis. Handball: Luca Moringen; Turnen: Heidi Hofmann, Alicia Koßmann, Franziska Mayr, Michèlle Kessler; Judo : Dominik Riedel, Roman Arnold, Paul Hofmann.

Bilder vom Heisemer Zehnkampf und Ehrungen